Warum glaubst Du noch? Lehren der christlichen Kirchen
unter dem Gesichtspunkt der Logik

von Prof. Dr. Uwe Hillebrand, Wolfenbüttel

Die Verlogenheit von Christen

Über 70 % der Bevölkerung der Vereinigten Staaten von Amerika sind dem christlichen Glauben zuzurechnen. Hierzu zählen evangelikale Protestanten, römisch-katholische Gläubige und andere mehr. Immer wieder hören wir im Radio oder im Fernsehen, dass in den USA weiße Polizisten unbewaffnete Menschen mit dunkler Hautfarbe erschießen und dabei zumeist straffrei bleiben. Wie die angeführte Statistik zeigt, ist dabei eindeutig, dass diese Morde in der Hauptsache von überzeugten Christen begangen werden, also von Menschen, die am folgenden Sonntag brav in die Kirche ihres Ortes gehen. Nun sagt ihnen ihr Pastor, dass ihr Gott u.a. allgütig und allgerecht sei, dass er die Menschen liebe. Also wird dieser Gott natürlich nichts gegen farbige Menschen haben, sondern er liebt sicherlich diese ebenfalls, zumal sie, wie die Gläubigen gerade in den USA zumeist immer noch glauben, von ihrem Gott persönlich erschaffen worden sein sollen. Warum sagen bei uns nicht die Vertreter der politischen Parteien oder auch die Presse explizit, dass diese weißen Polizisten ihren Gott verraten, dass sie Mörder sind? Warum tritt der Papst nicht vor die Kamera, um zu sagen, dass diese Polizisten eine Schande für die Kirchen sind, dass sie alles darstellen, nur keine Christen?

Mehr als 86 % der Bevölkerung Argentiniens haben einen christlichen Glauben, sie sind römisch-katholisch, protestantisch oder auch Zeugen Jehovas. Der Erzbischof von Buenos Aires wurde im Jahre 2013 zum Papst gewählt, also in das höchste Amt der katholischen Kirche. Alle 30 Stunden kommt in diesem Land eine Frau durch häusliche Gewalt ums Leben. Sie werden von ihrem Ehemann geschlagen, unter Drogen gesetzt, brutal vergewaltigt. Argentinien hat eine patriachale Macho-Kultur, in der die Frau nicht viel wert ist. Nie hat man davon gehört, dass der jetzige Papst diejenigen Männer, die diese Verbrechen begangen haben, aus der Kirchengemeinschaft ausstößt. Wie kann ein Christ so etwas tun? In Peru verhält es sich ähnlich.

Letzte Änderung: 30.11.2017

Es gibt sicherlich noch weitere widersprüchliche Argumente der Kirche. Sollte dem Leser solch ein Widerspruch auffallen, so kann er diesen gerne dem Verfasser und den anderen Lesern mitteilen.

Die Mitteilung sollte relativ kurz und prägnant sein und kann über die Kontaktseite oder als Leserbeitrag in Eingabeformular am Ende dieser Seite versendet werden.

Leserbeiträge

Verfassen Sie einen eigenen Beitrag

Nach einer Überprüfung durch Prof. Dr. Uwe Hillebrand werden logische Widersprüche von kirchlichen Argumenten auch unter Ihrem Namen auf dieser Webseite veröffentlicht.

Klicken Sie auf Vorschau um eine Vorschau Ihres Beitrages anzuzeigen.